Kodiak Island Alaska

MUC-FRA-SEA-ANC-ADQ das sind die drei Letter Codes meiner Flugroute heute. 24h, vier Starts, vier Landungen. Einen Flug haben wir schließlich auch nicht erreicht. Zu knapp die Zeit zwischen zwei Flügen in Seatle. Die Homelandsecurity nimmt es ja schon seit Jahren sehr genau…
Dann also doch weiter, Gepäck durch den Zoll, Carnet-Abfertigung-alles in Zeitlupe- eigentlich sollten wir längst bei der Alaskaair sein um wieder unser Gepäck einzuchecken.
Das werden wir heute nicht mehr erleben.
Wir mit unserer ganzen Ausrüstung sofort zur Personenkontrolle.
Mit 100kg Kisten und Koffern da durch, wo man normalerweise nur mit Handgepäck durchgeht! 5 Minuten noch dann ist die zweite Maschine weg, und unser heutiges Ziel wäre verfehlt. “Haben sie flüssigkeiten in einer der Taschen” so ein Sicherheitsbeamter zu uns – natürlich schließlich haben wir ja jetzt alles sozusagen als Handgepäck dabei. Also Cremes Duschzeug Shampoo und Co in den Mülleimer, zum Glück dürfen wir unseren 4dollar Trolley mit in den Abflugbereich mehmen, denn unser Flugsteig C20 ist der allerletzte, und wir haben ‘ne Menge Gepäck und inzwischen ist auch unsere zweite Chance eigentlich schon in der Luft. Mit Vollgas und warnenden Rufen laufen wir an den anderen Gates vorbei. Jetzt ist auf dem sonst so langweiligen Abflugberreich kurz was los.
Flight 101 von Seatle nach Anchorage hat auf uns gewartet. Heute haben wir das Gepäck selbst zum Flieger gebracht. Verschwitz sitzte ich nun auf Seat 18E und hoffe das das mit dem Anschluss in Anchorage hinhaut. Noch sind wir nicht in Kodiak Island. Jetzt sind wir 21h unterwegs. Keep Fingers crossed!!!

Category: Allgemein

Tagged: , , , ,

Leave a Reply

Login/ out

Kameramann, München, TV Produktion, Fotograf, TV, Photograph